Bitte Vorsicht!
Seien Sie skeptisch, wenn Ihnen die gesamte Unfallabwicklung (z.B. von Werkstätten, Autovermietungen, gegnerischer Haftpflichtversicherung) abgenommen werden soll. Vor allem bei Angeboten der gegnerischen Haftpflichtversicherung besteht das Risiko, dass die unabhängigen Berater (Anwalt und Sachverständiger) umgangen werden und Sie nicht vollen Schadensersatz erhalten.

Die wichtigsten Schritte der Schadensregulierung im Überblick

Beweise sichern

  • fotografieren Sie den Unfallort
  • fertigen Sie Unfallskitze an
  • amtliches Kennzeichen der beteiligten Fahrzeugen
  • Namen und Anschriften der Unfallgegner
  • Versicherungsgeselschaften der Unfallgegner
  • Namen und Anschriften der Zeugen

Schaden melden

  • sollte der Geschädigte nicht ohne professionelle Hilfe tun

Anwalt beauftragen

  • empfehlenswert

Gutachten erstellen lassen

  • Kfz-Sachverständigen beauftragen
  • bei Bagatelschaden ist ein Kostenvoranschlag ausreichend

Mietwagen oder Nutzungsausfall in Anspruch nehmen

Alle Kosten, die während der Schadensregulierung anfallen, von Haftpflichtversicherer erstatten lassen